Zweckverband Abfall- und Wertstoffeinsammlung für den Landkreis Darmstadt-Dieburg

 

ZAW Abfall App mit neuer Funktionillegale Müllablagerungen melden

Die Sonne lacht und die Menschen zieht es in die freie Natur. Leider bleiben dabei immer wieder unschöne Abfallhaufen auf Waldparkplätzen oder Feldwegen zurück. Für solche unschönen Hinterlassenschaften hält die ZAW-App jetzt eine spezielle Funktion bereit, mit der illegale Müllablagerungen gemeldet werden können.

Hier kann eingetragen werden, welche Art von Abfall gefunden wurde. Damit die Stelle der Ablagerung gut zu finden ist, können die GPS-Daten hinzugefügt werden – dann noch schnell ein Foto vom Müllhaufen schießen und an den ZAW senden. Die ZAW-Abfall App steht im Playstore (Android) und im App Store (iOs) kostenlos zum Download bereit. Die App enthält zudem einen Abfallkalender, erinnert an Entsorgungstermine und kennt die Standorte und Öffnungszeiten der nächsten Recyclinghöfe.

„Liegt erst einmal Abfall an einer bestimmten Stelle, kommt schnell noch mehr hinzu. Anscheinend sinkt die Hemmschwelle, den eigenen Abfall dazu zu werfen, mit zunehmender Abfallmenge“, berichtet Christine Funck, Abfallberaterin und Sachbearbeiterin für illegale Müllablagerungen. „Die Meldungen, die beim ZAW eingehen, werden je nach Standort der illegalen Ablagerung, an die Bauhöfe der Städte und Gemeinden, an Hessen Mobil oder an die Autobahnmeistereien weitergegeben.“

„Für illegale Müllablagerungen gibt der ZAW jährlich über eine Million Euro aus, die nicht sein müssten, wenn alle ihren Abfall ordnungsgemäß entsorgen würden“, sagt Robert Ahrnt, Erster Kreisbeigeordneter und Umweltdezernent des LaDaDi. „Im Falle einer Anzeige drohen den Verursachern neben den Entsorgungskosten außerdem saftige Bußgelder.“

In diesem Zusammenhang weist Robert Ahrnt auch auf die Möglichkeit einer Umweltpatenschaft hin. Wer sich für Umwelt und Natur engagieren möchte, kann über seine Stadt- oder Gemeindeverwaltung eine Umweltpatenschaft beantragen. Umweltpaten werden mit Greifzangen, Warnwesten, Arbeitshandschuhen und Müllsäcken ausgestattet und sammeln den Abfall ein, der auf öffentlichen Wegen oder Plätzen herumliegt. Die Tätigkeit ist ehrenamtlich. Der eingesammelte Abfall wird dann bei den Bauhöfen abgegeben. Aus versicherungsrechtlichen Gründen ist jedoch eine Vereinbarung mit der jeweiligen Stadt- oder Gemeindeverwaltung notwendig.

Fragen zu diesen Themen beantwortet Ihnen gerne Christine Funck vom ZAW unter der Rufnummer 06159 9160-144 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.